Westlink Zürich Altstetten

Auf dem Westlink-Areal beim Bahnhof Zürich-Altstetten entstehen neue Stadträume. Deren Identität wird massgeblich durch die Gestaltung und Materialisierung der raumdefinierenden Gebäude sowie der angrenzenden Freiräume bestimmt. Mit diesem Fokus erfolgt die Bearbeitung des Teilprojektes, bestehend aus einem achtzig Meter hohen Turm und einem rund dreissig Meter hohen Kubus. Mit Blick auf die Tradition der Hochhausarchitektur der 1940er- und 1950er-Jahre, geprägt unter anderem von Mies van der Rohe und Charles Murphy, wurde eine äusserst differenzierte Fassade entwickelt, welche die spezifischen Anforderungen des Objektes, der Nutzungen und der Energieeffizienz in eine spannungsvolle und elegante Form übersetzt. Diese spielt mit dem Gegensatz zwischen der geometrisch strengen Struktur der Fassadenprofile und den gewölbt geführten Sonnenstoren, wodurch ein beinahe textiles Erscheinungsbild entsteht. Das präzise Setzen in der Tiefe der Leibung sowie die Farbgebung der Storen verleihen der Fassade grosse Ausdruckskraft, die ihre Wirkung aus der Nähe und Ferne gleichermassen entfaltet.

PROJEKTDATEN

Standort:
Vulkanplatz, Zürich Altstetten

Bauherrschaft:
SBB AG, vertreten durch: SBB Immobilien Development Anlageobjekte Ost

Architekt, Generalplaner: Burkard Meyer
Projektteam: Oliver Dufner, Daniel Krieg,
Adrian Meyer, Andreas Signer (Verantwortlicher Partner),
Markus Siemienik (Projektleitung), Anna Karg,
Adrian Roesli, Thomas Wernli

Bauingenieur: Synaxis AG, Zürich
HLKKS-Planung: Kalt + Halbeisen Ingenieurbüro AG, Zürich
Elektroplanung: Herzog Kull Group Zürich, Schlieren
AV-Technik: RGBP AG, Thalwil
Tür- Engineering: HKG Consulting, Aarau
MSRL-Planung: Boxler Engineering AG, Rapperswil – Jona
Klimakonzepte: teamgmi Ingenieurbüro Liechtenstein AG, Schaan FL
Fassadenplanung: Mebatech AG, Baden
Aufzugsplanung: hr. wehrle projektmanagement, Schachen bei Herisau
Schallschutz / Akustik: Braune Roth AG, Binz
Brandschutz: AFC Air Flow Consulting AG, Zürich / Gruner AG, Basel
Lichtplanung: reflexion ag, Zürich
Signaletik: wbg ag für visuelle kommunikation, Zürich
Landschaftsplanung: Haag Landschaftsarchitektur GmbH, Zürich
Werkleitungen: F. Preisig AG, Winterthur

Geschossfläche: 45’300 m2 (Tower 35’400 m2, Cube 9’900 m2)

Nutzung: Wohnen, Büro, Schulung, Verkauf, Gastronomie

Studienauftrag 2009, 1. Preis
Bauprojekt und Baubewilligung 2011
Änderungseingabe 2013
Realisierung 2014–2017